Bücherbasar der CDU Reinfeld ein voller Erfolg: 500 Euro sollen an Projekt für jugendliche Flüchtlinge gehen

Lorenz Hartwig (links) mit Flüchtlingen vor der Alten Schule während des Aufbaus des Bücherbasars. Sie packten tatkräftig mit an.
Lorenz Hartwig (links) mit Flüchtlingen vor der Alten Schule während des Aufbaus des Bücherbasars. Sie packten tatkräftig mit an.

Der traditionelle Bücherbasar der Reinfelder CDU in der Alten Schule am 12. September war ein voller Erfolg, denn rund 1.000 Bücher wechselten die Besitzer. Zu einem Preis von 50 Cent bis einen Euro pro Buch konnten die Christdemokraten schließlich 500 Euro einnehmen. ,,Dieses Geld kommt jetzt einem Projekt für jugendliche Flüchtlinge zugute", freute sich Ortsverbandsvorsitzender Lorenz Hartwig über den großen Erfolg der Aktion.


Doch bevor die vielen Bücher zu den Leseratten wechselten, galt es erst einmal die Ärmel hochzukrempeln. Es mussten immerhin drei Anhängerladungen mit je etwa 1,2 Tonnen gebrauchten Buchmaterials ein- und ausgeladen werden. Dann wurde die Spreu vom Weizen getrennt und die verkaufsfähigen Bücher ausgestellt. ,,Eine Hand voll junger Flüchtlinge hat uns beim Auf- und Abbau, sowie während der Veranstaltung tatkräftig unterstützt", freuten sich alle Mitglieder des Ortsverbandes über die Unterstützung. Der nächste Bücherbasar startet bestimmt wieder im nächsten Jahr.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0