Roald Wramp - Bürgermeisterkandidat für Reinfeld
Roald Wramp - Bürgermeisterkandidat für Reinfeld

"Nach der Gemeindeordnung sind die Stadtvertretung und der Bürgermeister aufeinander angewiesen. Die Stadtvertretung setzt Ziele und stellt die Mittel zur Verfügung. Der Bürgermeister setzt mit seinen Mitarbeiter-/innen diese um und bereitet die Beschlüsse vor. Zurzeit funktioniert diese Zusammenarbeit nicht.

Für die Zukunft habe ich mich mit allen Fraktionen der Stadtvertretung auf einen Konsens in der Zusammenarbeit geeinigt. Wir werden als Team zusammen mit den Mitarbeiter-/innen der Verwaltung die anstehenden großen Aufgaben angehen und lösen. Wir treten als „Wir“ zusammen zugunsten unserer Stadt auf und ringen um die besten Lösungen. " Roald Wramp, Bürgermeisterkandidat der Reinfelder Fraktionen

 

www.wramp.de

News der CDU Reinfeld

Diskussion zur Lage der Bundeswehr (Mi, 19 Feb 2020)
Am 19.02.2020 fand eine spannende Diskussion über die Zukunft der Bundeswehr mit unserem Bundestagsabgeordneten Ingo Gädechens und Vertretern des Reservistenverband Schleswig-Holstein im Sitzungssaal des neuen Rathauses statt. 
>> mehr lesen

CDU Reinfeld treibt Radweglösung an der B75 voran (Tue, 03 Dec 2019)
Auf dem Foto v.l.n.r. Stephan Kruse (Verwaltung Stadt Reinfeld), Torsten Fuhr (CDU), Lorenz Hartwig (CDU), Torsten Conradt (LBV SH), Christian Röhr (CDU) Auf dem Foto v.l.n.r. Stephan Kruse (Verwaltung Stadt Reinfeld), Torsten Fuhr (CDU), Lorenz Hartwig (CDU), Torsten Conradt (LBV SH), Christian Röhr (CDU) Die CDU Reinfeld arbeitet sehr intensiv am Lückenschluss des Radweges an der B75 und es besteht Hoffnung. Bei einem Gespräch mit Herrn Torsten Conradt vom Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr in Schleswig-Holstein wurde signalisiert das ausreichend Finanzmittel für die Umsetzung bereit stehen. Es fehle lediglich Personal für die weitere Planung. Diese Aufgabe muss nun Reinfeld übernehmen. Die CDU Reinfeld bleibt weiter am Ball und forciert das weitere Vorgehen. Demnächst sollen Proben des Baugrundes entnommen werden und die Eigentümer siganlisierten bereits, einen Streifen für den Radweg veräußern zu wollen.
>> mehr lesen

News der CDU Stormarn

Hoffnung auf höhere Wahlbeteiligung durch Wahlrecht ab 16 nicht erfüllt (Sun, 26 Jan 2020)
„Wahlberechtigt ist, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat; wählbar ist, wer das Alter erreicht hat, mit dem die Volljährigkeit eintritt“ So lautet Art 38 Abs 2 GG. Der Antrag kann also nur durch eine Grundgesetzänderung realisiert werden. Und diese erfordert bekanntermaßen eine Zweidrittelmehrheit im Bundestag und im Bundesrat. Dass eine solche Mehrheit zustande kommen könnte, halte ich für wenig realistisch. Denn es sprechen folgende gute Gründe gegen die Absenkung des Wahlalters:
>> mehr lesen

Stormarner Kommunen erhalten Millionenbetrag zum Kita-Bau (Fri, 24 Jan 2020)
Zu der heute (24.01.2020) bekanntgegeben Verwendung des Haushaltsüberschusses 2019 für zusätzliche Investitionen in der Kinderbetreuung erklären die drei Stormarner CDU-Landtagsabgeordneten Tobias Koch, Claus Christian Claussen und Lukas Kilian:
>> mehr lesen

Haushaltsüberschuss bringt Schleswig-Holstein entscheidend voran (Fri, 24 Jan 2020)
Tobias Koch, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, nahm heute (24.1.2020) Stellung zum Vorschlag der Landesregierung für die Verwendung des Haushaltsüberschusses 2019:
>> mehr lesen

News der CDU Schleswig-Holstein

Zur Ankündigung der CDU-Vorsitzenden erklärt Daniel Günther: (Mon, 10 Feb 2020)
Zur Ankündigung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, nicht als Kanzlerkandidatin für die Union zur Verfügung zu stehen, erklärt der CDU-Landesvorsitzende Daniel Günther:
>> mehr lesen

CDU will Infrastruktur für Energiewende und Klimaschutz beschleunigen (Sat, 08 Feb 2020)
Am zweiten Tag der Klausurtagung der CDU Schleswig-Holstein standen die Themen Beschleunigung der Energiewende und Bundeswehr im Mittelpunkt. Gemeinsam hat der Landesvorstand mit den Landtags- und Bundestagsabgeordneten, den Kreisverbänden  und kommunalen Mandatsträgern die Jahresplanung 2020 verabschiedet und inhaltliche Schwerpunkte der Landespartei für das Jahr festgelegt. Am ersten Tag dominierte die aktuelle bundespolitische Lage.
>> mehr lesen

Daniel Günther zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen (Wed, 05 Feb 2020)
"Es ist absolut inakzeptabel, dass die CDU heute gemeinsam mit den Stimmen der AfD einen Ministerpräsidenten gewählt hat. Für die CDU muss klar sein: Es darf keine Unterstützung für einen Ministerpräsidenten geben, der von der AfD mitgewählt wurde. Ich erwarte von der CDU Thüringen, dass sie sich nicht an dieser Regierung beteiligt, die auf die Unterstützung der AfD angewiesen ist.
>> mehr lesen