Archiv 2012

So

30

Dez

2012

Einladung zur Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Reinfeld

und der Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl 2013

Die Veranstaltung findet statt: Am Freitag, den 11.01.2013, um 20.00 Uhr
im Gasthof Kalkgraben, Hamburger Chaussee 50, 23858 Reinfeld, Tel. 0 45 33-29 19.

mehr lesen

Sa

17

Nov

2012

GEMEINSAM FÜR NICO UND ANDERE

Der 11-jährige Nico leidet an einer Malignen Histiozytose. Das ist eine bösartige Erkrankung des Knochenmarks. Nico wünscht sich nichts sehnlicher als einen ganz normalen Alltag ohne Krankenhausaufenthalte. Er möchte wieder in die Schule gehen, mit seinem Hund zu spielen und BMX fahren. Aber jetzt muss er um sein Leben kämpfen. Nur eine Stammzelltransplantation kann dieses retten. Aus diesem Grund organisieren Familie und Freunde gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Die Schirmherrschaft übernehmen Landrat des Kreises Stormarn Klaus Plöger, Bürgermeister der Stadt Reinfeld Gerhard Horn und Amtsdirektor des Amtes Nordstormarn Sönke Hansen und rufen zur Mithilfe auf. Ein kleiner Pieks für Sie kann ein ganzes Leben für Nico bedeuten.

WERDEN SIE STAMMZELLSPENDER!

mehr lesen

Fr

11

Mai

2012

Bücherbasar der CDU Reinfeld

Wie in jedem Jahr veranstaltet die CDU Reinfeld ihren Bücherbasar. Am 13. Mai 2012, an diesem Sonntag werden in der Alten Schule (Matthias-Claudius-Straße 29) von10 bis 16 Uhr Kinder- und Sachbücher sowie Romane angeboten.

Die während des Jahres gesammelten Bücherspenden der Reinfelder Bürger werden für 0,50 Cent bis1,00 Euro verkauft. Der Gewinn kommt einem sozialen Zweck zugute.

Letztes Jahr gingen die Einnahmen von 700 Euro als Spende an den Kinder-und Jugendbeiratder Stadt Reinfeld für die Verbesserung der Spielplätze. Auch in diesem Jahr freuen sich die Organisatoren Nicole Russ und Hans-Peter Lippardt überreichlichen Zuspruch, den die Einnahmen sollen auch wieder einenJugendeinrichtung in Reinfeld zugutekommen. Die letzten Bücherspenden können am12.05.2012 ab 14:00 Uhr in der Alten Schule abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Huhn
CDU Ortsvorsitzende

Di

20

Mär

2012

Bilder statt Bildung - Wo ist Albig, wenn es wichtig ist?

Zu der SPD-Pressekonferenz zur Bildungspolitik erklärt der stv. Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Reimer Böge, MdEP:

"Die heutige Pressekonferenz verlief nach dem Schema des gesamten SPD-Wahlkampfes. Bei inhaltlichen Fragen duckt sich der Spitzenkandidat weg. Er setzt konsequent auf Bilder statt Bildung. Albig findet morgens Zeit, seine Kandidatenplakate zu präsentieren und die Bildungspolitik als wichtig für das Land zu bezeichnen. Wenn es am Nachmittag um die Inhalte der SPD-Bildungspolitik geht, glänzt er durch Abwesenheit.  Er nutzt jede Chance, einer inhaltlichen Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen. Bei jedem
sportlichen Wettkampf wäre Herr Albig wegen Leistungsverweigerung disqualifiziert worden.

Es ist eigentlich nur noch strittig, ob Herr Albig keine Position beziehen darf oder ob er keine Position beziehen will. In beiden Fällen gilt: Ein solches Verhalten verbietet der Respekt vor den Wählerinnen und Wählern. Die Schleswig-Holsteiner haben ein Anrecht darauf zu erfahren, welche Positionen der SPD-Spitzenkandidat vertritt. Wir fordern ihn auf, sein Schweigen zu brechen.“

So

18

Mär

2012

Herzlichen Glückwunsch, Joachim Gauck

Zur Wahl des neuen Bundespräsidenten Joachim Gauck durch die 15. Bundesversammlung heute in Berlin erklärte der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein, Spitzenkandidat Jost de Jager:
"Ich gratuliere Joachim Gauck zu seiner Wahl. Der Name Joachim Gauck ist verbunden mit dem Eintreten für Bürgerrechte. Mit seiner Arbeit als Beauftragter für die Unterlagen der Staatssicherheit hat er eine gesamtstaatliche Verantwortung übernommen.

mehr lesen

So

18

Mär

2012

CDU Sozialflügel: Mindestlohn schnell einführen

Die CDU Sozialausschüsse (CDA) fordern die Umsetzung des Leipziger Parteitagsbeschlusses zum Mindestlohn noch vor der Landtagswahl in Nordrhein- Westfalen. Die CDU hatte sich auf Ihrem Bundesparteitag in Leipzig im November 2011 auf Antrag des Sozialflügels für eine allgemein verbindliche Lohnuntergrenze ausgesprochen. Seit dem wird zwischen Wirtschafts- und Sozialflügel der Union über die Einzelheiten des Mindestlohns verhandelt.

mehr lesen

Mi

14

Mär

2012

Die CDU Schleswig-Holstein auf der New Energy Husum

Die Energiewende ist für Schleswig-Holstein eine Jahrhundertchance. Schon heute nimmt Schleswig-Holstein eine Vorreiterrolle beim Umstieg auf Erneuerbare Energien ein. Bis zum Jahr 2015 sollen 100% des Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden. Das ist das Ziel der CDU Schleswig-Holstein!

Die CDU Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr mit einem Informationsstand auf der New Energy Husum vertreten.

mehr lesen

Mi

14

Mär

2012

Jost de Jager zum Scheitern der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen

„Wer es bis heute nicht glauben wollte, der kann sich am Beispiel des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen vergewissern:
Rot-Grün ist den Herausforderungen der Haushaltskonsolidierung und der Umsetzung der Energiewende nicht gewachsen. Das Bündnis ist gnadenlos gescheitert. Um die großen Herausforderungen, vor denen auch Nordrhein-Westfalen steht, zu meistern, braucht es jetzt eine stabile Regierung unter Führung der Union mit Norbert Röttgen als nächsten Ministerpräsidenten."

Mo

12

Mär

2012

Jost de Jager: "Herzlichen Glückwunsch, Peter Harry!"

Der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein und Spitzenkandidat zur nächsten Landtagswahl, Jost de Jager, gratulierte heute (12. März) dem Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen zu seinem 65. Geburtstag:"Die CDU Schleswig-Holstein gratuliert Dir herzlich zum 65. Geburtstag. Glück, Gesundheit und Gottes Segen mögen Dich auch auf dem weiteren Lebensweg begleiten.

mehr lesen

Do

08

Mär

2012

Mittendrin - Jost de Jager im Dialog bei der Stiftung Drachensee

Im Rahmen seiner Dialog-Tour besuchte der CDU Spitzenkandidat für die Landtagswahlen, Jost de Jager, am 5. März die Stiftung Drachensee und diskutierte u.a. mit Vertretern des Werkstattrates - eine Interessevertretung der in der Werkstatt am Drachensee arbeitenden Menschen mit Behinderung – sowie mit jungen Menschen, die dort ihren Bundesfreiwilligendienst leisten über die aktuelle Entwicklung im Bereich der Politik für Menschen mit Behinderung. Jost de Jager dankte den Freiwilligen für ihren unverzichtbaren Dienst an der Gesellschaft und ihr großes Engagement.

mehr lesen

Sa

03

Mär

2012

Jost de Jager auf dem Landesparteitag: "Klare Konzepte für Schleswig-Holstein"

Jost de Jager läutet auf dem Landesparteitag der CDU Schleswig-Holstein den Wahlkampf ein: "Ich stehe zusammen mit der CDU Schleswig-Holstein für klare Konzepte, wir stehen für tiefe Überzeugung über die Art und Weise, wie wir hier in Schleswig-Holstein zusammenleben wollen und wie wir die Zukunft gestalten sollten."

"Am 6. Mai steht Schleswig-Holstein vor einer Richtungsentscheidung", so de Jager. Die entscheidende Glaubwürdigkeitsfrage sei die Finanzpolitik. "Wir sparen nicht, weil wir eine Schuldenbremse haben, sondern wir haben eine Schuldenbremse, weil wir sparen müssen. Wer das nicht begreift, hat in einer Regierung nichts verloren.", erklärte de Jager. Die CDU sei die Partei des Mittelstandes, die diejenigen Betriebe unterstütze und stärke, die auch in der Krise fest zu ihren Mitarbeitern stehen. „Wir sind die Partei der Sozialen Marktwirtschaft und nicht der Banken-Türme.“, so de Jager.

mehr lesen

Sa

03

Mär

2012

Volker Kauder auf dem Landesparteitag 2012

Nicht nur die Spitzen der Landes-CDU sind zum Landesparteitag in die Messehalle Husum gekommen. Zur Unterstützung der CDU Schleswig – Holstein und ihrem Spitzenkandidaten Jost de Jager ist auch der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag Volker Kauder angereist. Mit seiner Rede betonte er die herausragenden Erfolge der CDU - geführten Landesregierung.

„Unser Land ist in einer großen Gemeinschaftsleistung aus Arbeitnehmern und Unternehmern gut aus der Finanz – und Wirtschaftskrise herausgekommen.“, so Kauder. Kauder stellte richtig, dass dieses großartige Ergebnis letztendlich auf die richtigen Entscheidungen der unionsgeführten Bundesregierung von Angela Merkel zurück zu führen ist. „Deutschland geht es gut. Dass dies so bleibt,daran arbeiten wir mit allen Kräften“, versprach der Fraktionsvorsitzende vor dem gut gefüllten Saal der Husumer Kongresshalle.

mehr lesen

Mi

29

Feb

2012

Jost de Jager und Johannes Callsen zum CDU-Wahlprogramm: „Zukunftsweisend, konkret und zeigt klare Kante.“

Der CDU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Landesvorsitzender Jost de Jager, und der Vorsitzende der Programmkommission, Johannes Callsen, MdL, haben heute (29. Februar) in Kiel über die Beratungen der Landespartei zum Wahlprogramm berichtet. Das Programm wird auf dem Landesparteitag am 3. März in Husum beraten und beschlossen werden.
„Unser Programmentwurf zum Parteitag ist zukunftsweisend, konkret und zeigt klare Kante.“, erklärte der Spitzenkandidat Jost de Jager.

mehr lesen

Mi

22

Feb

2012

CDU fordert Aufklärung über Verdacht der illegalen Wahlkampffinanzierung

Zu den Vorwürfen des Parteienrechtlers Martin Morlok zur illegalen Wahlkampffinanzierung durch parteinahe Stiftungen erklärt der Landesgeschäftsführer der CDU Schleswig-Holstein Daniel Günther:

 

„Ich fordere hier eine lückenlose Aufklärung. Alle Fragen müssen geklärt werden. Politische Stiftungen haben den Auftrag, politische Bildung zu vermitteln und nicht die Wahlkämpfe von politischen Parteien zu finanzieren. Hierzu fordere ich Klarheit, ob es sich bei den Veranstaltungen um unzulässige Parteispenden handelt. Insbesondere Torsten Albig, der bei der Debatte um Bundespräsident Wulff stets seine eigenen hohen Ansprüche im Hinblick auf Moral und Verantwortung in politischen Spitzenpositionen formuliert hat, muss hier schnell aufklären, ob er diesen Ansprüchen selbst gerecht wird. Die Veranstaltung unter dem Parteimotto „Gutes Regieren“ laufen zu lassen und sich selbst als SPD-Spitzenkandidat dort ankündigen zu lassen, schreien nach einer sofortigen Überprüfung. Es muss ausgeschlossen werden, dass es sich bei diesen Veranstaltungen um illegale Parteienfinanzierung handelt.“

Mo

20

Feb

2012

Jost de Jager: "Die Union steht hinter Gauck"

Zur Nominierung von Joachim Gauck als gemeinsamer Kandidat von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP für die Wahl zum Bundespräsidenten erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Jost de Jager:

„Ich begrüße die schnelle Einigung auf einen breit getragenen Kandidaten. Dieser gesellschaftliche Konsens war der von der Union formulierte Anspruch für den zukünftigen Bundespräsidenten.


Dies trifft auf Joachim Gauck zu. Er genießt die Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger. Mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seinem Eintreten für Freiheit und Demokratie ist er in der Lage, dem Amt des Bundespräsidenten wieder das notwendige Gewicht zu verleihen. Die Union steht geschlossen hinter diesem Kandidaten.“

Mo

20

Feb

2012

Jost de Jager im Tierpark Warder: Vorbildlicher Dreiklang aus Forschung, Bildung und Zucht!

v.l.n.r.: Jost de Jager, Hauke Göttsch, MdL, Eike Fandrey (Landwirtschaftlicher Leiter der Arche Warder), PD Dr. Dr. Kai Frölich (Direktor der Arche Warder), Dr. Michael von Abercron, MdL, und Heiner Rickers, MdL.
v.l.n.r.: Jost de Jager, Hauke Göttsch, MdL, Eike Fandrey (Landwirtschaftlicher Leiter der Arche Warder), PD Dr. Dr. Kai Frölich (Direktor der Arche Warder), Dr. Michael von Abercron, MdL, und Heiner Rickers, MdL.

Im Anschluss an seinen Besuch im Tierpark Warder in Begleitung der Landtagsabgeordneten Hauke Göttsch, Heiner Rickers und Dr. Michael von Abercron, hat der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, heute (17. Februar 2012) den vorbildlichen Dreiklang aus Forschung, Bildung und Zucht in Europas größtem Tierpark für seltene und vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen gewürdigt.

 

De Jager zeigte sich beeindruckt davon, dass der Tierpark sich in der Lage sieht, seine Arbeit zu 100 Prozent aus Einnahmen und Spenden zu finanzieren: „Das zeigt, dass die Menschen das Angebot, sich über alte Nutztierrassen zu informieren, gerne annehmen. Ich konnte mich heute selbst davon überzeugen, wie interessant das Informationsangebot hier gestaltet wird“, so der CDU-Landesvorsitzende.

 

Jost de Jager begrüßte die Idee, ein Europäisches Wissenschaftszentrum zur Entwicklungsgeschichte der Haustiere zu schaffen und sicherte zu, bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten behilflich zu sein.

 

Neben seiner wichtigen Arbeit in Zucht, Bildung und Forschung sei der Tierpark Warder mittlerweile auch für die regionale Tourismuswirtschaft eine wichtige Einrichtung. „Vom Park profitiert die gesamte Region“, so de Jager abschließend.

Mo

20

Feb

2012

Jost de Jager zur zukünftigen Agrarpolitik und ländlichen Entwicklung

Am Rande eines Besuches beim Landesbauernverband hat der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, heute (20. Februar 2012) die Schlüsselposition der Landwirtschaft bei der Lösung der globalen Probleme der Welternährung, der Klimaveränderung und des Artenschwundes hervorgehoben. „In diesen drei Feldern liegen enorme Chancen für die Landwirte. Ich bin dafür, diese entschlossen zu nutzen. In Schleswig-Holstein muss daher die Landwirtschaft auch in Zukunft eineherausragende Bedeutung haben“, forderte de Jager.

mehr lesen

Fr

17

Feb

2012

Jost de Jager: "Ein notwendiger Schritt"

Zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Jost de Jager:
„Der Rücktritt des Bundespräsidenten war zwingend notwendig. Er sollte jetzt als Chance genutzt werden, dem Amt wieder eine neue Bedeutung zu geben.

In dieser Situation brauchen wir einen Kandidaten, der von einer breiten Mehrheit getragen wird. Nur mit einem breiten gesellschaftlichen Konsens und der Zustimmung von allen relevanten politischen Parteien verhelfen wir dem Amt und damit dem neuen Präsidenten zur unabdingbar notwendigen Autorität."

Fr

17

Feb

2012

Jost de Jager zur NDR-Umfrage

Zur NDR-Umfrage erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Jost de Jager:
„Es bleibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD. Unser Wahlziel ist zu schaffen, stärkste Partei im Schleswig-Holsteinischen Landtag zu werden. Uns ist aber klar: Wir müssen für dieses Ziel kämpfen.“

Die vollständige Umfrage finden Sie hier.

Do

16

Feb

2012

Landesgeschäftsführer Daniel Günther, MdL, zu den Äußerungen Torsten Albigs

Wer Schleswig-Holstein mit wahrheitsverzerrenden Behauptungen schlecht redet, der verspielt für den Slogan „Mein Lieblingsland“ jede Glaubwürdigkeit!

CDU-Landesgeschäftsführer Daniel Günther hat SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig angesichts dessen heutiger (16. Februar 2012) Aussagen in der BILD-Zeitung (Ausgabe Hamburg) aufgefordert, Schleswig-Holstein und insbesondere die Chancen junger Menschen im Land nicht schlecht zu reden. Albig hatte sich in der BILD mit „Es wird gerade nicht gut geredet über dieses Land“ und „Bis zu 95 Prozent der Hauptschulabgänger bekommen zur Zeit keine Lehrstelle“ zitieren lassen.

mehr lesen

Do

16

Feb

2012

Barbara Ostmeier und Jost de Jager: Beeindruckende Arbeit der Ermittlungsbehörden!

Am Rande eines Besuches bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Kiel haben der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, und die CDU-Justizexpertin Barbara Ostmeier die Bedeutung einer stabilen und verlässlichen Rechtsordnung für Schleswig-Holstein hervor gehoben.

mehr lesen

Mi

15

Feb

2012

Jost de Jager: Für die CDU sind Personaleinsparungen bei der Polizei nicht vorstellbar!

Der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, hat nach einem Informationsgespräch bei der Polizeizentralstation Ahrensburg angesichts der ihm geschilderten Belastungssituation der Polizeibeamten Personaleinsparungen in diesem Bereich für die CDU als „nicht vorstellbar“ bezeichnet:

mehr lesen

Di

14

Feb

2012

Koalition steht klar zu Haushaltskonsolidierung - Investitionen für Bildung und Verkehrswege und die Beschleunigung der Energiewende

Die CDU und die FDP haben heute im Koalitionsausschuss durch Beschlüsse zur Konsolidierung des Landeshaushalts, zur Verbesserung der Bildungsqualität und zur Sicherungsverwahrung deutlich gemacht, dass die schwarz-gelbe Koalition weiterhin kraftvoll und effektiv zusammenarbeitet.
Die Eckdaten des Haushaltes 2013/14 sehen eine weitere Absenkung der Neuverschuldung auf unter 400 Millionen Euro vor.    

mehr lesen

Sa

11

Feb

2012

CDU in Ahrensburg: Mit klarer Kante Schleswig-Holsteins Chancen gestalten

Auf ihrer Klausurtagung in Ahrensburg haben Landesvorstand, Landesgruppe und Landtagsfraktion der CDU Schleswig-Holstein am Wochenende weitere inhaltliche Schwerpunkte für die kommende Wahlperiode gesetzt. Die drei vom Landesvorstand auf Initiative des CDU-Landesvorsitzenden Jost der Jager eingesetzten Zukunftskommissionen „Moderne Strukturen und gesunde Finanzen“, „Botschaften für die Städte“ und „Herausforderungen der sozialen Marktwirtschaft“ haben ihre Ergebnisse präsentiert. Daraus wurden wichtige neue Positionierungen für das auf dem Landesparteitag am 03. März 2012 in Husum zur Verabschiedung anstehende Regierungsprogramm der CDU abgeleitet.

mehr lesen

Sa

11

Feb

2012

CDU-Klausurtagung Ahrensburg: Solide Finanzpolitik ist für uns nicht verhandelbar – Nur die erarbeiteten Spielräume für die Bekämpfung des Unterrichtsausfalls u

Die CDU Schleswig-Holstein hat die Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung als wichtigstes politisches Ziel bekräftigt. Auf ihrer Klausurtagung in Ahrensburg haben die Führungsgremien der CDU Schleswig-Holstein am Sonnabend darüber hinaus Beschlüsse zur Bekämpfung des Unterrichtsausfalls und zum Ausbau der Breitbandversorgung sowie der Landesverkehrswege gefasst.

mehr lesen

Do

09

Feb

2012

Gero Storjohann MdB: Die CDU-geführte Koalition macht das Flensburger Punktesystem einfacher und transparenter

Berlin. - Zu den Plänen von Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer (CSU), das Flensburger Punktesystem umfassend zu reformieren, erklärt der zuständige Berichterstatter für Straßenverkehrsrecht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gero Storjohann MdB:

"Wir begrüßen, dass die Bundesregierung die Flensburger Verkehrssünderdatei radikal vereinfachen und transparenter machen will. Mit der für 2013 geplanten Reform erfüllt die CDU-geführte Koalition einen weiteren verkehrspolitischen Punkt des Koalitionsvertrags.

mehr lesen

Mo

06

Feb

2012

Jost de Jager zur Unvereinbarkeit von Haushaltskonsolidierung und SPD-Wahlprogramm

Am Rande des Kreisparteitags der CDU Herzogtum Lauenburg am 4. Februar 2012 in Berkenthin weist der künftige Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Jost de Jager erneut auf die Bedeutung der Haushaltskonsolidierung für das Land hin.

Durch den Abbau der Rekordverschuldung wird die CDU ihrer Regierungsverantwortung gerecht, die Generationengerechtigkeit zu verfolgen und die Steuern der Bürger nicht zu verschwenden.

Gleichzeitig warnt Herr de Jager aber auch vor den teuren Wahlversprechen der SPD, die finanziell nicht gedeckt sind und die zeigen, dass die SPD sich von der Schuldenbremse verabschiedet hat.

mehr lesen

Mo

06

Feb

2012

Jost de Jager zur Jugendverbandsarbeit in Schleswig-Holstein

Zu einer offenen Diskussionsrunde trafen sich am Montag Abend der Landesvorstand der CDU, vertreten durch Jost de Jager, Angelika Volquartz, Johannes Callsen, Torsten Geerdts und Daniel Günther, und die Vertreter der Landesjugendverbände Schleswig-Holstein in Kiel.

mehr lesen

Sa

04

Feb

2012

Daniel Günther: "Stegner setzt sich durch"

Zum SPD-Programm- und Wahlparteitag erklärt der Landesgeschäftsführer der CDU Schleswig-Holstein Daniel Günther:

„Mit diesem Parteitag ist es amtlich: Schleswig-Holstein steht vor einer Richtungswahl. Albig ist das freundliche Gesicht einer weit nach links gerückten SPD. Dieser von Parteichef Stegner durchgedrückte Kurs zieht sich durch das gesamte Programm. Nicht einmal die wenigen von Albig im Vorfeld aufgestellten Forderungen gegen beitragsfreie Kita-Jahre, Elternbeteiligung an Schülerbeförderungskosten und Veränderungen im Schulsystem  konnte er durchsetzen. Sogar das von ihm ausgegebene Wahlziel von 40 % musste er aufgeben. Jetzt wird neben den Grünen auch noch der SSW von ihm vereinnahmt, um den Glauben an eine Regierungsbeteiligung der SPD zumindest bei den eigenen Funktionären aufrecht zu erhalten.
Den Anspruch auf die Verantwortung in Schleswig-Holstein haben die Sozialdemokraten endgültig verwirkt. Ungeniert werden Ausgabeversprechen gemacht ohne ein Wort über die Gegenfinanzierung zu verlieren. Das ist Verfassungsbruch mit Vorsatz. Albigs wolkiges Gerede von einzusparenden Bildungsmangelfolgekosten und dem nicht näher erläuterten Abbau von 25 % der Aufgaben (oder sind es Stellen?) machen es noch schlimmer.

 

Die Alternativen sind klar: Die SPD will zahllose Reformen und Änderungen am Schulsystem. Sie steht für Orientierungslosigkeit bei  wichtigen Verkehrsprojekten und hemmungsloser Verschuldungspolitik. Wer Schulfrieden, Vorfahrt für Verkehrswege, erneuerbare Energie und solide Finanzen will, kann nur CDU wählen.“

Do

02

Feb

2012

CDU präsentiert erste Plakate zur Landtagswahl

Der Landesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter Daniel Günther, MdL, hat heute die erste Plakatwelle der CDU Schleswig-Holstein zur Landtagswahl vorgestellt: "Die 5 Motive zeigen unseren nächsten Ministerpräsidenten Jost de Jager, seine Ideen und Ziele für das Land." Die auffälligen Plakate werden ab dem Wochenende im ganzen Land zu sehen sein.

Daniel Günther weiter: "Die CDU steht für klare Kante. Das bedeutet, dass wir jetzt klar sagen, was wir nach dem 6. Mai umsetzen werden. Die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner können sich darauf verlassen, dass wir weiterhin auf die Konsolidierung der Finanzen setzen. Jost de Jager steht für Inhalte, während andere Parteien noch ihre Kandidatenaufstellung diskutieren."


Di

31

Jan

2012

Der künftige Ministerpräsident Jost de Jager nimmt Stellung zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen

Kiel: Schleswig-Holsteins Arbeitslosenzahlen erreichen in diesem Januar den niedrigsten Stand seit 1993. Dieses Ergebnis ist direkt zurückzuführen auf die konsequente Wirtschaftspolitik der CDU. Heute, am 31. Januar 2012, hat der künftige Ministerpräsident Jost de Jager Stellung genommen zu den Arbeitsmarktzahlen und dem künftigen Wirtschaftskonzept der CDU für Schleswig-Holstein.

mehr lesen

So

29

Jan

2012

Jost de Jager in Wittensee: CDU setzt bei Energiewende konsequent auf Bürgerbeteiligung!

 V.l.n.r.: Daniel Günther, MdL, Thorsten Jürgens-Wiechmann (Vorsitzender des CDU-Regionalverbandes Wittensee) und der zukünftige Ministerpräsident Jost de Jager.
V.l.n.r.: Daniel Günther, MdL, Thorsten Jürgens-Wiechmann (Vorsitzender des CDU-Regionalverbandes Wittensee) und der zukünftige Ministerpräsident Jost de Jager.

Am Rande des Grünkohlessens des CDU-Amtsverbandes Wittensee in Borgstedt am 28. Januar 2012 hat der CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, vor etwa 130 Gästen für die Chancen der Energiewende in Schleswig-Holstein geworben. Gleichzeitig äußerte er Verständnis für eingewisses Unbehagen in der Bevölkerung gegenüber den damit verbundenen Veränderungen:

„Ziel der CDU und auch mein persönliches Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 in Schleswig-Holstein 100 Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien zudecken. Dazu brauchen wir einen Energiemix, der zukünftig auf Kernenergie verzichtetund im Schwerpunkt auf die Energieträger Windenergie, Biomasse, Geo- und Solarthermie, Wasserkraft und Photovoltaik setzt“, erklärte de Jager.

mehr lesen

Fr

27

Jan

2012

130 Gäste diskutierten mit Jost de Jager in Bredstedt

Bredstedt: Rund 130 Gäste waren am Donnerstagabend (26. Januar) in die Gaststätte „De Bredstedter Sool“ gekommen, um mit dem CDU-Spitzenkandidaten Jost de Jager und den Landtagskandidaten Astrid Damerow, MdL (Wahlkreis Südtondern), und Klaus Jensen (Wahlkreis Husum) über aktuelle Themen in der Region und im Land zu diskutieren.

Bei seiner Ankunft in Bredstedt war Jost de Jager von einigen Vertretern der „Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager“ begrüßt worden, die er spontan einlud, an der Veranstaltung teilzunehmen. Für das Eintreten der Landesregierung zugunsten einer Länderklausel, mit der das Land bereits eine Erprobung der CCS-Technologie (Carbon Capture Storage) verhindern könne, erhielt de Jager ein nachdrückliches Lob aus der Bürgerinitiative. „Wir müssen auch einmal anerkennenswerterweise sagen, wie hartnäckig die Landesregierung gegenüber dem Bund die CO2-Verpressung zu verhindern versucht“, so ein Vertreter.

 

Der CDU-Spitzenkandidat erklärte, sich auch weiterhin dafür einzusetzen, dass es gegen den Willen der Bürgerinnen und Bürger keine Speicherung von Kohlenstoffdioxid in Schleswig-Holstein geben werde.


In seiner Rede wies Jost de Jager darauf hin, dass Schleswig-Holstein mit dem 2010 beschlossenen Energiekonzept der CDU-geführten Landesregierung auf dem Weg sei, eine der energieeffizientesten und umweltschonendsten Regionen der Welt zu werden.


mehr lesen

Mi

25

Jan

2012

Jost de Jager: "Die FDP muss klarstellen, ob sie sich das Konzept von Bildungsminister Klug zu Eigen macht"

Zu Medienberichten über ein neues Konzept von Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug erklärte der CDU-Landesvorsitzende Jost de Jager heute (25. Januar 2012) in Kiel: „Ich stelle fest: Je länger der Bildungsminister nachsitzt, desto größer wird sein Planstellenbedarf, der mittlerweile bei 453 angekommen ist. Von unserem Koalitionspartner erwarte ich eine Klarstellung, ob er sich das Konzept von Bildungsminister Klug zu Eigen macht. “


Den Bedarf an zusätzlichen Stellen in dieser Größenordnung habe Klug dem Koalitionspartner CDU seit seinem formellen Bericht im Oktober 2011 bis heute vorenthalten. De Jager wies darauf hin, dass die CDU unmittelbar nach dem Beschluss des FDP-Parteitages im November, mit dem 300 zusätzliche Lehrerstellen gefordert wurden, eine inhaltliche Begründung dieser Forderung erbeten hatte. Diese Begründung stehe bis heute aus.

mehr lesen

Mi

18

Jan

2012

Jost de Jager und Ralf Stegner: Parteiübergreifendes Bekenntnis zu einem fairen Wahlkampf

Große Parteien für gemeinsame Erklärung zur Fairness im Wahlkampf

Auf Einladung des SPD-Landesvorsitzenden haben sich heute in Kiel die Vorsitzenden der beiden großen Parteien in Schleswig-Holstein, Jost de Jager (CDU) und Ralf Stegner (SPD) für ein erstes offizielles Treffen und zu einem Gespräch über den bevorstehenden Landtagswahlkampf getroffen. Das in freundlicher Atmosphäre stattgefundene Gespräch hatte das Ziel, einen gemeinsamen Vorschlag für eine überparteiliche Erklärung zur Fairness im Landtagswahlkampf zu erörtern.
Dieser Landtagswahlkampf werde auch überregional besondere Aufmerksamkeit erfahren und das Bild des Landes nach außen stark prägen, so die Landesvorsitzenden. Gerade wegen der jahrelangen besonderen Konfrontationsstellung der beiden großen Parteien im Land, sehen sich die beiden Vorsitzenden in der Pflicht, die Initiative für einen solchen Schritt zu ergreifen. Gemeinsam werde man in den kommenden Tagen auf die anderen Parteien mit einem Vorschlag für eine solche Erklärung zugehen, um eine gemeinsame Grundlage für einen fairen und sachlichen Wahlkampf zu schaffen. Beide Landesvorsitzenden zeigten sich zuversichtlich, dass dies schnell gelingen könnte.

Mi

18

Jan

2012

Reimer Böge erzielte erneut das beste Ergebnis bei der Wahl zum stellv. Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament

Bei den heutigen Wahlen der stellvertretenen Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament erhielt der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Reimer Böge erneut das beste Ergebnis.


Gestern wurde Herbert Reul, Europaabgeordneter für das Bergische Land, im Rahmen der Halbzeitwahlen der Legislaturperiode des Europäischen Parlaments (EP) zum neuen Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im EP gewählt. Er übernahm den Staffelstab von Werner Langen, der den Vorsitz seit 2006 inne hatte und nicht wieder kandidierte. Als Co-Vorsitzender wurde Markus Ferber (CSU) bestätigt.

 

Die Gruppe der CDU/CSU-Mitglieder ist mit 42 Mitgliedern die größte nationale Delegation innerhalb der Fraktion des Europäischen Volkspartei (EVP).

Download

Wahlprogamm des CDU Ortsverbands Reinfeld [PDF]

Aktuelles der CDU Schleswig-Holstein

Daniel Günther zum Regierungsprogramm von CDU und CSU (Mo, 03 Jul 2017)
Foto: CDU Schleswig-Holstein / Laurence Chaperon Zum heute in Berlin von Angela Merkel und Horst Seehofer vorgestellten Regierungsprogramm von CDU und CSU zur Bundestagswahl 2017 erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein und Ministerpräsident Daniel Günther: "Gemeinsam wollen CDU und CSU auch in Zukunft Verantwortung für Deutschland tragen. Ich bin überzeugt, dass wir als Union mit unserem Regierungsprogramm "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben" die richtigen Antworten auf die Chancen und Herausforderungen der Zukunft geben.
>> mehr lesen

Herzlichen Glückwunsch Daniel Günther (Mi, 28 Jun 2017)
Mit 42 von 73 Stimmen haben die Abgeordneten des Schleswig-Holsteinischen Landtages den CDU-Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Daniel Günther, heute im ersten Wahlgang zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Dazu erklärt der stellvertretende Landesvorsitzende Tobias Koch:
>> mehr lesen

Aktuelles der CDU Stormarn

Gero Storjohann im Kloster Nütschau (Do, 17 Aug 2017)
Gero Storjohann setzt sich für Lärmschutz in Nütschau ein. Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann hat das Benediktiner Kloster in Nütschau besucht. Hintergrund des Besuches war eine Bürgerbeschwerde zur Lärmschutzwand. Bei der Besichtigung der Wand und dem Gespräch mit den Mönchen und Anwohnern stellt sich heraus, dass die Wand nicht ausreichend ist. „Hinter solch einer Lärmschutzwand muss es deutlich leiser sein“ so Storjohann. Gero Storjohann wird nun mit dem zuständigen Schleswig-Holsteinischen Verkehrsminister Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz sprechen, um eine Lösung für das Problem zu finden.
>> mehr lesen

Gero Storjohann - Für Sie im Bundestag (Mi, 09 Aug 2017)
gero_storjohann_bundestagswahl_2017_2
>> mehr lesen