Gelungener Einstand für den neuen Vorstand der CDU-Reinfeld

Reinfeld – Nach einem sehr engagierten Wahlkampf mit vielen neuen Gesichtern in den einzelnen Wahlkreisen wurde bei der Mitgliederversammlung der CDU Reinfeld Ende August ein neuer Vorstand gewählt. In den Vorstand wurde mit großer Zustimmung Lorenz Hartwig, als Vorsitzender, Gesa Dunkelgut, als stellvertrende Vorsitzende, und Sven Schnack, als Kassenwart, gewählt. Zahlreiche weitere namhafte Reinfelder unterstützen den Vorstand als Beisitzer, u.a. Hans Vehrs, Torsten Fuhr, Tim-Oliver Steffen und Christian Röhr. Lorenz Hartwig dankte und hob Wolfgang Raddatz bei der Versammlung für sein Engagement im Kommunalwahlkampf hervor.

Mit der neuen Mannschaft galt es nun den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2013 zu organisieren. Mit guten Umfragewerten im Rücken zu einem „verspäteten“ Wahlkampf gestartet, konnten diese Ergebnisse auch in Reinfeld am Wahlsonntag gehalten werden und sogar um 9% im Vergleich zur letzten Bundestagswahl gesteigert werden. Die CDU erhielt somit nicht nur die meisten Zweitstimmen, sondern auch Ingo Gädechens, den bisherigen Abgeordneten des Wahlkreises 9, konnte zu seiner Wiederwahl am Abend des 22. September 2013 gratuliert werden.

Nun kehrt der „Alltag“ für die Partei ein, d.h. durch die Fraktionsarbeit weitere Akzente für Reinfeld in den verschiedenen Ausschüssen zu setzen, angefangene Projekte und die Haushaltskonsolidierung voranzutreiben, und weiterhin offene Ohren für die Belange der Reinfelder Bürger zu haben. Offene Ohren meint nicht nur Interessen und Anliegen Reinfelder Bürger an unsere Abgeordneten in Kiel und Berlin weiter zugeben, sondern vor allem auch diese Anliegen ins Rathaus zu bringen und zusammen mit den Positionen der CDU Reinfeld in den Sitzungen zu vertreten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0